Paintball – ein Teamsport und seine Entstehungsgeschichte – Teil 1.

Dye_DM15_Painotball_Markierer_Navy_green_blau_gruen-175x175 - KopiePaintball zählt heute zu den wichtigsten Teamsportarten in Deutschland und wird auch unter den weiblichen Spielern immer beliebter. Durch den notwendigen Zusammenhalt in der am häufigst gespielten Art: „capture the flag“ eignet sich Paintball nicht nur zum professionellen Vereinssport sondern auch hervorragend zum Teambonding der Kollegen.

Kaum einer kann sich das wahrscheinlich vorstellen, doch der Grundstein für die Extremsportart Paintball wurde bereits 1940 gelegt. Charles und Evan Nelson schufen die Urform der heutigen Paintball Markierer.

Die ersten Paintball Markierer wurden hauptsächlich von Förster eingesetzt, um schlecht zugängliche Bäume zu markieren. Auch in der Viehhaltung fand der Markierer Anwendung, da die Rancher so streunende Tiere einfach vom Rücken ihres Pferdes aus, markieren konnten. Der erste Paintball Markierer verschoss jedoch keine Farbkugeln, sondern war eine Art Farbsprühpistole.

Mit dem ersten Paintball Markierer war auch die Idee der ersten Paintballs geboren. Allerdings sahen die damaligen Paintballs nicht so aus, wie man sie heute kenn. Das Innere bestand zwar auch aus Farbe, doch das Äußere gab eine Gelatine-Schicht, wie sie normalerweise in der Tablettenproduktion für Pferde verwendet wird. Dem Erfinder der Paintballs, Nelson, waren jedoch nur die Paintballs nicht genug, er wollte eine Waffe, mit der seine Erfindung verschossen werden konnte. Daher fragte die Nelson Paint Company bei Crosman an, um genau diese Pistolen zu entwickeln.

Crossman

Gegen Ende der sechziger Jahre brachte Crossman genauso eine Paintballpistole auf dem Markt, die Crosman 707, benutzte aber für das Design der Waffe als Vorlage das Aussehen einer ihrer eigenen Waffenentwicklungen (Crosman 150). Vier Jahre Entwicklungszeit für die Farbkugeln verschießende Pistole brachte Crossman fast an das Ende ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit. Dazu kam noch, dass die schlechten Verkaufszahlen der Crosman 707 ebenfalls eine finanzielle Belastung darstellte.

Die Daisy Manufacturing Company

Crosman stellte die Produktion ein, da sie dieses Produkt nicht mehr für finanziell tragfähig hielten. Doch Nelson wollte nicht aufgeben. Er wandte sich direkt an einen Luftwaffenhersteller, die Daisy Manufacturing Company.

Da das Patent für das Design des vorher entwickelten Paintball Markierers bei Crossman lag, musst ein komplett neuer Paintball Markierer erfunden werden. Der Daisy Plotchmaker wurde geboren, der damals unter dem Namen NEL-SPOT-007 weltberühmt wurde. Der Erfolg des Markierers sorgte dafür, dass von nun an Paintballs in Massen produziert werden konnten.

Nelson ging eine weitere Geschäftsverbindung mit RP Scherer ein, um die Paintballs in Massenproduktion herstellen zu lassen. Der zweite Paintballmarkierer der Welt wurde unter dem Namen NEL-SPOT-007 patentiert und gilt als einer der Meilensteine in der Entstehung der Paintball-Geschichte.

Wer war der Entwickler des NEL-SPOT-007?

Die treibende Kraft hinter der Entwicklung des Paintballmarkierers war James Hale. James Hale war nach seinem Abschluss als Maschinenbauer bei der Beach Aircraft Corporation tätig. Hier war er sogar bei der Entwicklung der Wasserstofftanks für die erste Apollo-Mission beteiligt. Das solche Aufgaben natürlich Stress für den Ingenieur bedeuten, kann keiner verdenken. Auf Dauer zog er ein intaktes Familienleben vor und zog nach Arkansas um.

Da in der Stadt kaum Ingenieursposten vorhanden waren, fing er bei der Daisy Manufacturing Company an. Als der Ingenieur die Aufgabe von der Firma bekam, eine Pistole zu entwickeln, die statt Munition nur Paintballs verschießt, war es doch fraglich ob dieses Gerät tatsächlich die Kosten der Entwicklung wieder hereinholen konnte.

James Hale bewies Kreativität

Die Aufgabe die James Hale zu bewältigen hatte, gestaltete sich von Anfang an nicht so einfach. Er nahm die bereits vorhandenen Geräte der Daisy Manufacturing Company als Basis, um den neuen Paintball Markierer zu entwickeln.

Doch keines der vorhandenen Geräte hatte genügend Kraft, die Paintballkugeln so hart zu schießen, dass die Paintball Kugel beim Aufprall auch tatsächlich zerplatzt. Er hatte keine andere Wahl als zusätzlich zum Design einen komplett neuen Mechanismus zu entwerfen.

Der Ingenieur schuf einen einfachen Mechanismus, wie die Kammern geladen werden konnten und sie zu spannen. Ergänzend zur Funktionalität des Markierers entwickelte er eine neuartige Kartuschen-Technik, die das CO2 direkt zum Paintball liefern sollte.

Juni 1972 wurde James Hale in das dazugehörige Patent der NEL-SPOT-007 als Erfinder eingetragen. Die Rechte an diesem Patent blieben allerdings bei der Firma. Nach dem James Hale bei der Daisy Manufacturing Company ausgeschieden war, hat er nie wieder etwas mit Paintballs oder Paintball Markierer Technik zu tun gehabt.

Ebenfalls eine wichtige Rolle in der Entstehungsgeschichte von Paintball spielen Hayes Noel und Charles Gaines. Der Wallstreet Börsenmakler und der Schriftsteller waren gut befreundet und tranken gerne zusammen einen über den Durst. Dabei kamen sie auf die Idee, wie es denn wäre ein Jagdspiel mit Freunden zu machen.

Sie waren sich nämlich nicht einig darüber ob das Überleben im Wald von der gesellschaftlichen Entwicklung abhängig ist oder eher eine Sache des Instinkts. Während sie so darüber diskutierten, wer den länger überleben würde, der Bauarbeiter oder der Geschäftsmann, stieß ein Freund beider Männer in einem Farmkatalog auf den NEL-Spot-007.

Kurze Zeit später fixierten die beiden Freunde Hayes Noel und Bob Guernsey die ersten Paintball-Regeln schriftlich. Allerdings diskutierten die Freunde über eine endgültige Durchführung des Paintball Spiels vier Jahre lang. Erst 1981 entschieden sie sich, doch einmal einen Paintball Markierer zu kaufen und diesen an einen Opfer zu testen. Zur Verfügung stellt sich der Sohn von Charles Gains. Seine Antwort auf die erste Markierung, die es in der Paintball Geschichte gab, es tut nicht so sehr weh.

Insgesamt nahmen zwölf Spieler an dem ersten Paintball Game teil. Damals spielte noch jeder gegen jeden und die Spielvariante Capture the Flag.


© Paintball Marker Shop: Paintball – ein Teamsport und seine Entstehungsgeschichte – Teil 1. Pistole im Shop kaufen.